AGB für Kunden
AGB für Anbieter



ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN von Youbeee für Kunden

Version 1.6 (08. Juli 2016)

1 Angebot auf www.youbeee.com

Youbeee AG, c/o Impact Hub Zürich, Viaduktstraße 93-95, 8005 Zürich, Schweiz (nachfolgend „Youbeee“) stellt auf www.youbeee.com (nachfolgend „Website“) Angebote betreffend Beförderung, Unterbringung, touristische Dienstleistungen, Workshops, Kurse, Kuren oder Kombinationen davon zur Verfügung (nachfolgend „Angebote“). Dabei handelt es sich einerseits (a) um Angebote, für welche Youbeee als Veranstalterin in eigenem Namen agiert, und andererseits (b) um Angebote, für welche Youbeee solche Leistungen dritter Anbieter nur vermittelt und deren Buchung und Zahlung abwickelt. Weiter stellt Youbeee auf der Website (c) ein Online-Magazin zu Informationszwecken zur Verfügung. Sodann stellt Youbeee auf der Website Kunden die Möglichkeit zur Verfügung zu Themen wie Erholung und Neuorientierung sowie zu Angeboten, (d) eigene Beiträge in Form von Blogs zu publizieren oder (e) sich zu dieser Thematik in einer Community auszutauschen.

2 Anwendungsbereich, Geltung und Änderungen

2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) regeln die Rechte und Pflichten zwischen Youbeee und dem Kunden. Diese AGB gelten als vom Kunden gelesen und akzeptiert, wenn der Kunde sich auf der Website registriert, sei es um Angebote über die Website zu buchen, eigene Beiträge ins Online-Magazin zu stellen oder sich in der Community mit anderen auszutauschen. Wenn der Kunde die AGB ablehnt, darf er sich weder auf der Website registrieren, noch eine Buchung vornehmen, noch sonst die Website nutzen.

2.2 Diese AGB sind maßgebend, sowohl im Fall (a) wenn Youbeee als Veranstalterin von Angeboten agiert oder sonstige Leistungen in eigenem Namen anbietet, als auch im Fall (b) wenn Youbeee nur Angebote oder Leistungen anderer Anbieter im Sinne von Ziffer 2.3 dieser AGB vermittelt und die Buchung abwickelt.

2.3 Vermittelt Youbeee nur Leistungen anderer Anbieter, entsteht ein Vertrag zwischen dem Kunden und diesem Anbieter und es gelten zusätzlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen vermittelten Anbieters, welche der Kunde ebenso mit der Buchung akzeptiert. Der betreffende Anbieter ist in diesem Fall Vertragspartei des Kunden. Youbeee ist in diesem Fall nicht Vertragspartei, nur Vermittlungsagentin und Abwicklerin, wofür sie aber ebenso zur Verrechnung gewisser Kosten (für die Abwicklung sowie gegebenenfalls für Änderungen, Annullationen, Rückzahlungsforderungen etc. gemäß diesen AGB) berechtigt ist.

2.4 Youbeee kann diese AGB jederzeit anpassen. Der Kunde sollte deshalb diese AGB vor jeder Nutzung der Website prüfen. Der Kunde ist bei einer Nutzung und Buchung an die dann anwendbaren AGB gebunden.

3 Abschluss eines Vertrages über Angebote

3.1 Die Angebote auf der Website qualifizieren nicht als rechtlich verbindliche Angebote von Youbeee oder des betreffenden Anbieters, sondern erst die Buchungsanfrage des Kunden ist ein verbindliches Angebot für einen konkreten Vertragsabschluss, welches Youbeee oder der vermittelte Anbieter bei Verfügbarkeit mit der Buchungsbestätigung annimmt. Änderungen können anschließend grundsätzlich nur noch gemäß Ziffer 5 dieser AGB erfolgen.

3.2 Der Kunde sichert zu, dass er (a) zum Abschluss von verbindlichen Verträgen fähig sowie mindestens 18 Jahre alt ist und (b) alle übermittelten Angaben korrekt und vollständig sind.

3.3 Der Kunde verzichtet auf ein Widerrufsrecht soweit gesetzlich zulässig.

3.4 Sonderwünsche werden nur dann Vertragsgegenstand, wenn sie von Youbeee oder dem vermittelten Anbieter ausdrücklich akzeptiert und bestätigt worden sind.

4 Preise, Zahlungsbedingungen und Gebühren

4.1 Die Preise sind aus den jeweils aktuellen Preislisten auf der Website ersichtlich. Sie verstehen sich, sofern nicht etwas anderes erwähnt ist, pro Person und bei Übernachtungen pro Person im Doppelzimmer. Sofern sich die Buchung aus mehreren Bausteinen zusammensetzt, werden die Preise der Bausteine zu einem Gesamtpreis addiert. Die Preise sind einschließlich MWST.

4.2  Für Preisänderungen ist Ziffer 7 dieser AGB maßgebend.

4.3  Grundsätzlich muss der gesamte Preis sofort bei der Buchung bezahlt werden, außer es ist explizit vorgesehen, dass bei der Buchung nur eine Anzahlung und später erst die Restzahlung fällig ist, oder dass erst vor Ort bezahlt werden muss.

4.4 Erfolgen die Zahlungen nicht fristgerecht, kann Youbeee vom Vertrag zurücktreten und die Kosten gemäß Ziffern 4.5 und 4.6 dieser AGB sowie Annullationskosten gemäß Ziffer 5 dieser AGB geltend machen.

4.5 Youbeee kann Gebühren für die Beratung und Reservation verrechnen, auch dann, wenn Youbeee nur als Vermittler auftritt. Diese werden spätestens vor der Buchung mitgeteilt.

4.6 Youbeee kann bei einer kurzfristigen Buchung zusätzlich einen Expresszuschlag verrechnen.

5 Änderungen, Annullation und Nichtantritt von Angeboten durch den Kunden

5.1 Änderungen oder Annullation der gebuchten Leistungen durch den Kunden sind Youbeee oder dem vermittelten Anbieter, je nach Identität des Veranstalters, schriftlich mitzuteilen. Die bereits erhaltenen Unterlagen sind unverzüglich zurückzugeben.

5.2 Bei Änderungen oder Annulation der gebuchten Leistungen erhebt Youbeee eine Bearbeitungsgebühr von 80 CHF pro Kunde resp. maximal 160 CHF pro Auftrag, auch dann, wenn Youbeee nur als Vermittler auftritt. Diese wird durch eine allfällige Annullationskostenversicherung in der Regel nicht gedeckt.

5.3 Bei Annullation des ganzen gebuchten Angebots oder von Teilen davon werden zusätzlich zu der Bearbeitungsgebühr die Annullationskosten in Rechnung gestellt, auch dann wenn Youbeee nur als Vermittler auftritt. Youbeee erhebt die folgenden Annulationskosten, sofern nichts anderes bei der Ausschreibung oder in den AGB des Anbieters vermerkt ist.

a) Annulationskosten bei Angeboten ohne Mindestteilnehmerzahl:

30 – 15 Tage vor Beginn: 20% des Preises
14 – 8 Tage vor Beginn: 50% des Preises
7 – 1 Tage vor Beginn: 80% des Preises
Bei Nichtantritt: 100% des Preises

b) Annulationskosten bei Angeboten in Europa mit Mindestteilnehmerzahl:

60 – 46 Tage vor Beginn: 20% des Preises
45 – 31 Tage vor Beginn: 50% des Preises
30 – 15 Tage vor Beginn: 80% des Preises
14 – 0 Tage vor Beginn: 100% des Preises

c) Annulationskosten bei Angeboten außerhalb Europa mit Mindestteilnehmerzahl:

90 – 61 Tage vor Beginn: 20% des Preises
60 – 46 Tage vor Beginn: 50% des Preises
45 – 22 Tage vor Beginn: 80% des Preises
21 – 0 Tage vor Beginn: 100% des Preises

5.4 Bei Nur-Flug-Arrangements werden zusätzlich die allfälligen Annullierungskosten der Fluggesellschaft in Rechnung gestellt. Sie betragen in der Regel 100% des Preises.

5.5 Andere Bedingungen sind möglich. Youbeee oder der vermittelte Anbieter teilt diese bei der Buchung mit.

5.6 Youbeee empfiehlt, stets eine Annullationskostenversicherung unter Einschluss von Assistance und Heilungskosten abzuschließen, sofern diese nicht bereits in den gebuchten Leistungen inbegriffen ist.

6 Ersatzteilnehmer

6.1 Annulliert der Kunde das gebuchte Angebot, ist er berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, sofern er dies Youbeee oder dem jeweiligen Anbieter rechtzeitig mitgeteilt hat und dies von allen Leistungsträgern akzeptiert wird. Der Ersatzteilnehmer muss bereit und in der Lage sein, unter den bestehenden Bedingungen in den Vertrag einzutreten. Insbesondere hat er allfällige Bedingungen bezüglich Gesundheit, Impfungen, behördliche Anordnungen etc. zu erfüllen.

6.2 Für den gesamten Preis zuzüglich die entstehenden Mehrkosten und Bearbeitungsgebühren gemäss Ziffer 4 dieser AGB haften der Kunde und der Ersatzteilnehmer solidarisch.

7 Vertragsänderungen durch Youbeee

7.1 Youbeee behält sich das Recht vor, ausgeschriebene Angebote nach der Buchungsanfrage zu ändern. Youbeee orientiert den Kunden darüber vor der Buchungsbestätigung.

7.2 Preiserhöhungen nach der Buchungsbestätigung sind bei Erhöhung der Beförderungskosten, Treibstoffkosten, Neueinführung oder Erhöhung von Gebühren für bestimmte Leistungen oder staatlichen Abgaben, wie Landegebühren, Ein- oder Ausschiffungsgebühren in Häfen und entsprechende Gebühren auf Flughäfen, oder bei Wechselkursschwankungen ausnahmsweise möglich.

7.3 Youbeee behält sich auch im Interesse des Kunden das Recht vor, vor Beginn des Angebots aus wichtigen Gründen vertraglich vereinbarte Leistungen zu ändern. Youbeee bemüht sich, dem Kunden gleichwertige Ersatzleistungen anzubieten und ihn über die Auswirkungen auf den Preis zu informieren. Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

7.4 Die Rechte des Kunden nach Art. 10 des Schweizerischen Bundesgesetzes über Pauschalreisen bleiben vorbehalten.

8 Annullation des Angebots durch Youbeee

8.1 Gibt der Kunde dazu berechtigten Anlass, kann Youbeee vom Vertrag zurückzutreten und die Kosten gemäß Ziffern 4.5 und 4.6 dieser AGB sowie die Annullationskosten gemäß Ziffer 5 dieser AGB und Ersatz für allfälligen Schaden geltend machen.

8.2 Wird die geforderte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann Youbeee das Angebot wie folgt absagen, sofern nichts anderes bei der Ausschreibung vermerkt ist:

- bis 20 Tage vor Beginn des Angebotes bei Angeboten von mehr als 6 Tagen Dauer

- bis 7 Tage vor Beginn des Angebotes bei Angeboten mit einer Dauer von 2 bis 6 Tagen

- bis 48 Stunden vor Beginn des Angebotes bei Angeboten in Form von Tagesveranstaltungen

8.3 Das Angebot kann jederzeit infolge höherer Gewalt, Streiks, Unruhen, behördlicher Maßnahmen oder anderen Gründen abgesagt werden, welche die Durchführung des Angebots verunmöglichen, gefährden oder erheblich erschweren. In all diesen Fällen bietet Youbeee dem Kunden nach Möglichkeit ein Ersatz-Angebot an. Ist dieses billiger, wird dem Kunden die Preisdifferenz zurückerstattet. Verzichtet der Kunde auf das Ersatzangebot, so erhält er den bereits bezahlten Preis vollumfänglich zurück. Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

9 Abbruch des Angebots durch den Kunden

9.1 Bricht der Kunde das Angebot vorzeitig ab, kann ihm der Preis nicht zurückerstattet werden. Allfällig nicht bezogene Leistungen werden zurückerstattet, sofern sie Youbeee nicht belastet werden. Kosten der Rückreise gehen zu Lasten des Kunden.

9.2 Youbeee empfiehlt dem Kunden den Abschluss einer entsprechenden Versicherung.

10 Beanstandungen während dem Angebot

10.1 Beanstandungen sind der örtlichen Vertretung oder dem Leistungsträger unverzüglich zu melden und es ist unentgeltliche Abhilfe zu verlangen. Erfolgt innert nützlicher Frist keine genügende Abhilfe, muss der Kunde den Mangel schriftlich bestätigen lassen. Die örtliche Vertretung oder der Leistungsträger sind dazu verpflichtet. Ist der Mangel nicht geringfügig, darf der Kunde selber für Abhilfe sorgen. Die dadurch entstehenden Kosten werden von Youbeee oder dem entsprechenden Anbieter, sofern das Angebot vom Youbeee nur vermittelt wurde, gegen Beleg ersetzt, sofern sie sich im Rahmen der vereinbarten Vertragsleistungen bewegen und der Kunde den Mangel beanstandet hat und schriftlich bestätigen ließ.

10.2 Will der Kunde Forderungen gegen Youbeee als Veranstalter geltend machen, hat er dies innert 30 Tagen nach vertraglichem Ende des Angebots per Einschreiben zu tun, sonst verliert er seine Rechte.

11 Beiträge im Online-Magazin oder in der Community

11.1 Der Kunde verpflichtet sich, nur Inhalte hochzuladen, deren Inhalt aktuell, korrekt, legal und von guter Qualität ist. Insbesondere verpflichtet sich der Kunde, nur Bilder und Texte hochzuladen, welche weder gesetzliche Vorschriften, noch Immaterialgüterrechte oder Persönlichkeitsrechte Dritter verletzten. Der Kunde ist verpflichtet, einzig Bilder und Texte zu verwenden, welche er selbst erstellt hat oder zu deren Verwendung der Rechteinhaber zugestimmt hat.

11.2 Jedem Kunden ist bewusst, dass gewisse Beiträge im Online-Magazin und in der Community nicht von Youbeee stammen. Youbeee ist nicht verpflichtet, aber berechtigt, hochgeladene Inhalte zu prüfen. Youbeee ist jederzeit berechtigt, vom Kunden hochgeladene Inhalte zu entfernen, anzupassen und die Identität des betreffenden Kunden offenzulegen, wenn Dritte Ansprüche wegen Verletzung von Ziffer 11.1 geltend machen.

11.3 Jedem Kunden ist bewusst, dass durch das Hochladen von Inhalten elektronische Kopien erstellt werden. Jeder Kunde verpflichtet sich, nicht von anderen hochgeladene Inhalte für andere Zwecke als zur Durchsicht zu verwenden. Sollten hochgeladene Inhalte trotzdem von anderen Kunden oder Dritten missbräuchlich weiterverwendet werden, ist Youbeee nicht verantwortlich.

12 Haftung

12.1 Sofern Youbeee Veranstalterin ist, haftet Youbeee für das von ihr veranstaltete Angebot im Rahmen der Art. 14 ff. des Schweizerischen Bundesgesetzes über Pauschalreisen für die sorgfältige Auswahl, Organisation und Beschaffung der vereinbarten Leistungen. Alle darüber hinaus gehende Haftung wird im gesetzlich zulässigen Rahmen ausgeschlossen.

12.2 Youbeee haftet insbesondere nicht für Verspätungen oder Fahr- und Flugplanänderungen,  und für Spesen, die dadurch entstehen. Ebenso wenig haftet Youbeee für vergeblich getätigte Ausgaben und Stornokosten für vom Kunden unabhängig oder nicht über Youbeee gebuchte Leistungen, welche er bei berechtigten Annullationen von Youbeee gemäß Ziffer 8 dieser AGB nicht in Anspruch nehmen kann oder möchte (z.B. unabhängig gebuchte Hin- und Rückreise zu von Youbeee infolge nicht Erreichung der Mindesteilnehmerzahl annulliertes Angebot). Youbeee haftet weiter unter anderem nicht für Diebstahl und Verlust von Telekommunikationsmitteln, Wertgegenständen, Bargeld, Checks und Kreditkarten oder deren Missbrauch. Für den Transport von Tieren ist der Kunde selbst verantwortlich.

12.3 In keinem Fall haftet Youbeee für unvorhersehbare und nicht abwendbare Ereignisse, wie unter anderem aber nicht abschließend höhere Gewalt, Streiks, Unruhen, kriegerische oder terroristische Ereignisse oder behördliche Maßnahmen aller Art. Der Kunde ist verpflichtet, sich selber über allfällige Gefahren zu informieren, die mit dem Aufenthalt im Gastland verbunden sein können.

12.4 Für andere als Personenschäden ist die Haftung von Youbeee auf maximal den zweifachen Preis des Angebots beschränkt, sofern Youbeee den Schaden nicht absichtlich oder grobfahrlässig verursacht hat. Die Haftung erfasst nur den unmittelbaren Schaden. Vorbehalten bleiben tiefere Haftungslimiten in internationalen Abkommen oder nationalen Gesetzen. Die Haftung für entgangenen Feriengenuss und ähnliche Ansprüche ist ausgeschlossen.

12.5 Youbeee empfiehlt dem Kunden den Abschluss einer entsprechenden Versicherung.

12.6 Von Youbeee stammende Angebote und Informationen auf der Website werden in gutem Glauben veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert. Youbeee kann jedoch weder die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit und Legalität dieser Information garantieren, noch dass die angebotenen Leistungen effektiv dem Beschrieb entsprechen, da sie durch andere Leistungsträger zur Verfügung gestellt werden, wie unter anderem Beförderungsunternehmen, Hotels, Kursanbieter. Deswegen wird jegliche Haftung für Fehler oder Unvollständigkeit ausgeschlossen.

12.7 Jeder Kunde ist für die von seinem Zugang auf die Website geladenen Beiträge im Online-Magazin oder in einer Community verantwortlich. Macht ein Dritter oder ein anderer Kunde Ansprüche gegen Youbeee wegen Verletzung seiner Rechte wegen auf die Website hochgeladene Inhalte geltend, so verpflichtet sich der verantwortliche Kunde zur Freistellung von Youbeee von sämtlichen Ansprüchen, Schäden und Kosten (inklusive Anwalts- und Gerichtskosten). Youbeee darf die Identität des Kunden für diese Zwecke offenlegen.

13 Einreisebestimmungen, Reisedokumente und Visa

Angaben in den Angebotsunterlagen über Pass- und Einreisevorschriften gelten, soweit nicht etwas anderes vermerkt ist, nur für Bürger der EFTA und der EU. Der Kunde ist selber für die Reisedokumente und die Visa verantwortlich. Bei einer allfälligen Einreiseverweigerung muss der Kunde die Rückreisekosten selber übernehmen.

14 Ombudsman

Vor einer allfälligen gerichtlichen Auseinandersetzung mit Youbeee sollte der Kunde an den unabhängigen Ombudsman der Reisebranche gelangen. Dieser ist bestrebt, eine faire und ausgewogene Einigung zu erzielen. Die Adresse lautet:

Ombudsman der Schweizer Reisebranche, Postfach, 4600 Olten.

15 Datenschutz

15.1 Youbeee verpflichtet sich zum Schutz der vom Kunden gesammelten Personendaten durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen.

15.2 Youbeee bearbeitet die vom Kunden übermittelten Personendaten zur Abwicklung des Vertrages, zur Übermittlung an Leistungserbringer für die gebuchten Leistungen sowie zur Versendung von Newslettern über neue Angebote. Daten über die Nutzung der Website werden ausschließlich zur anonymen statistischen Auswertung bearbeitet.

15.3 Youbeee zieht zur Leistungserbringung Drittunternehmen bei. Youbeee macht die übermittelten Personendaten des Kunden diesen zur Leistungserbringung beigezogenen Drittunternehmen (u.a. vermittelte Anbieter, Leistungserbringern für Angebote, Zahlungsabwickler, Hosting-Providern, IT-Dienstleistern, Telekommunikationsdienstleistern, Webanalytikanbietern) zugänglich. Für darüberhinausgehende Zwecke werden Daten Drittunternehmen nur in anonymisierter Form zugänglich gemacht (zum Beispiel AdServer-Anbietern). Gewisse Datenempfänger befinden sich unter Umständen in Ländern, in welchen eine mit der Schweiz adäquate Datenschutzgesetzgebung fehlt. Youbeee trifft aber geeignete Maßnahmen für einen entsprechenden Schutz.

15.4 Der Kunde erklärt sich mit in dieser Ziffer 15 beschriebenen Datenbearbeitungen und -bekanntgaben einverstanden.

16 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf die Rechtsbeziehungen zwischen den Parteien ist ausschließlich materielles Schweizer Recht anwendbar. Für sämtliche Streitigkeiten sind ausschließlich die ordentlichen Gerichte in der Stadt Zürich, Schweiz zuständig. Youbeee ist jedoch berechtigt, Ansprüche auch vor den ordentlichen Gerichten am Wohnsitz oder Sitz des Kunden geltend zu machen.



 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN von Youbeee für Anbieter

Version 1.2 (1. Juni 2016)

1 Angebot auf www.youbeee.com

Youbeee AG, c/o Impact Hub Zürich, Viaduktstraße 93-95, 8005 Zürich, Schweiz (nachfolgend „Youbeee“) stellt auf www.youbeee.com (nachfolgend „Website“) Angebote betreffend Beförderung, Unterbringung, touristische DienstAngebote, Workshops, Kurse, Kuren oder Kombinationen davon zur Verfügung (nachfolgend „Angebote“). Dabei handelt es sich einerseits (a) um Angebote, für welche Youbeee als Veranstalterin in eigenem Namen agiert, und andererseits (b) um Angebote, für welche Youbeee solche Angebote dritter Anbieter (nachfolgend „Anbieter“) nur vermittelt und deren Buchung und Zahlung abwickelt. Weiter stellt Youbeee auf der Website (c) ein Online-Magazin zu Informationszwecken zur Verfügung. Sodann stellt Youbeee auf der Website Anbietern die Möglichkeit zur Verfügung zu Themen wie Erholung und Neuorientierung sowie zu Angeboten, (d) eigene Beiträge in Form von Blogs zu publizieren oder (e) sich zu dieser Thematik in einer Community auszutauschen.

2 Anwendungsbereich, Geltung und Änderungen

2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Anbieter (nachfolgend „AGB für Anbieter“) regeln die Rechte und Pflichten zwischen Youbeee und dem Anbieter. Diese AGB für Anbieter gelten als vom Anbieter gelesen und akzeptiert, wenn der Anbieter sich auf der Website registriert, sei es um Angebote über die Website zu publizieren, eigene Beiträge ins Online-Magazin zu stellen oder sich in der Community mit anderen auszutauschen. Wenn der Anbieter die AGB für Anbieter ablehnt, darf er sich weder auf der Website registrieren, noch ein Angebot publizieren, noch sonst die Website nutzen.

2.2 Diese AGB für Anbieter sind maßgebend, wenn Youbeee Angebote des Anbieters vermittelt und die Buchung abwickelt. Youbeee wird vom Anbieter beauftragt, dem Anbieter natürliche und juristische Personen (nachfolgend "Kunden") über die Internetplattform www.youbeee.com für Verträge über Angebote zu vermitteln, indem Youbeee mit diesen Kunden entsprechende Verträge über Angebote im Namen und auf Rechnung des Anbieters abschließt. Für den Abschluss solcher Verträge mit Kunden gelten die betreffenden AGB von Youbeee für Kunden, welche der Anbieter gleichermaßen akzeptiert.

2.3 Diese AGB für Anbieter sind nur so lange maßgebend, als der Anbieter in der Rolle als Veranstalter eines Angebotes agiert. Für Angebote, bei denen Youbeee als Veranstalterin agiert, gelten andere, zwischen Youbeee und dem Anbieter bilateral vereinbarte Bedingungen.

2.4 Youbeee ist berechtigt, im Namen und auf Rechnung des Anbieters Verträge abzuschließen und das Inkasso für diese vermittelten Angebote zu machen.

2.5 Diese AGB für Anbieter verleihen Youbeee kein Exklusivrecht. Der Anbieter ist berechtigt, selbst Angebote zu verkaufen und anderen Dritten dasselbe nicht-exklusive Recht zur Vermittlung von Angeboten für den Anbieter einzuräumen.

2.6 Diese AGB für Anbieter hindern Youbeee nicht daran, das Angebot auf der Internetplattform www.youbeee.com zu einem beliebigen Zeitpunkt abzuändern oder deren Betrieb einzustellen.

2.7 Youbeee kann diese AGB für Anbieter jederzeit anpassen. Der Anbieter sollte deshalb diese AGB für Anbieter vor jeder Nutzung der Website prüfen. Der Anbieter ist bei einer Nutzung und Publikation an die dann anwendbaren AGB für Anbieter gebunden.

3 Pflichten des Anbieters

3.1 Der Anbieter ist verpflichtet, über sein Login alle notwendigen Informationen über die von Youbeee über die Internetplattform www.youbeee.com zu vermittelnden Angebote einzugeben, d.h. die Angebote stets zutreffend zu umschreiben, wie aktuell verfügbar und im Einklang mit allen anwendbaren Vorschriften und Gesetzen, sowie die Informationen stets auf aktuellem Stand zu erhalten, oder – falls speziell vereinbart wurde, dass Youbeee die Eingabe der Informationen für den Anbieter übernimmt – ist der Anbieter verpflichtet, Youbeee alle dafür notwendigen Informationen zu übermitteln, wie aktuell verfügbar und im Einklang mit allen anwendbaren Vorschriften und Gesetzten, sowie jegliche spätere Änderungen sofort zu übermitteln. Der Anbieter ist insbesondere verpflichtet, Hinweise über Einschränkungen hinsichtlich Alter, Gesundheit, Staatsangehörigkeit, Länderinformationen und sonstige Risiken zur Verfügung zu stellen und im Zusammenhang mit den konkreten Angeboten klar zu kommunizieren.

3.2 Im Falle von Angeboten für Gruppen verpflichtet sich der Anbieter, eine Mindestteilnehmerzahl bei der Ausschreibung anzugeben.

3.3 Der Anbieter verpflichtet sich, die von Youbeee für ihn abgeschlossenen Verträge über Angebote wie beschrieben zu erfüllen.

3.4 Der Anbieter verpflichtet sich zu einheitlichen Verkaufspreisen gegenüber dem Kunden, das heißt, dass der Anbieter allfällige selbst oder über Dritte verkaufte Angebote zu den gleichen Preisen wie in den Ausschreibungen auf der Internetplattform von Youbeee anbietet.

3.5 Der Anbieter verpflichtet sich, Youbeee allgemeine Geschäftsbedingungen für die Kunden zur Verfügung zu stellen, welche folgende Kriterien erfüllen:

  1. Sie sind im Einklang mit allen anwendbaren Vorschriften und Gesetzen, insbesondere aber nicht nur mit den anwendbaren Bestimmungen über Pauschalreisen.
  2. Sie sind mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Youbeee für Kunden abgestimmt. Der Anbieter verpflichtet sich insbesondere, die darin enthaltenen Minimalrechte zum Schutz der Kunden zu spiegeln und Anpassungen in Zukunft entsprechend zu berücksichtigen.

4 Pflichten von Youbeee

4.1 Youbeee verpflichtet sich, im Namen und auf Rechnung des Anbieters über die Internetplattform www.youbeee.com Verträge über Angebote abzuschließen und die Informationen über abgeschlossene Verträge über Angebote umgehend an den Anbieter weiterzuleiten.

4.2 Youbeee hat dafür zu sorgen, dass der Kunde sämtliche erforderlichen Angaben in der Eingabemaske eingeben muss.

4.3 Youbeee betreibt keine Kontrolle der vom Anbieter über Login zur Verfügung gestellten oder ihm zum Hochladen auf die Website übermittelten Informationen über die Angebote. Bei Hinweisen auf die Verletzung gesetzlicher Vorschriften oder auf die Verletzung von Rechten Dritter, ist Youbeee aber zur Löschung von Informationen oder zur Suspendierung des Angebotes des Anbieters und/oder vorzeitigen Vertragsbeendigung berechtigt.

4.4 Youbeee ist verpflichtet, das vom Kunden für den abgeschlossenen Vertrag über Angebote des Anbieters zu bezahlende Entgelt einzukassieren. Youbeee ist in diesem Fall zur Weiterüberweisung an den Anbieter nach Abzug der Provision und nach festgelegtem Modus gemäß Ziffer 5 dieser AGB für Anbieter verpflichtet.

4.5 Youbeee verpflichtet sich sodann, sämtliche sonstigen für einen Abschluss eines Vertrages über Angebote relevanten Informationen, Rückmeldungen oder Sonderwünsche des Kunden, von denen Youbeee Kenntnis erhält, an den Anbieter weiterzuleiten.

5 Entschädigung von Youbeee

5.1 Youbeee hat einen Provisionsanspruch auf jedes über die Internetplattform www.youbeee.com für den Anbieter abgeschlossene Geschäft. Der Provisionsanspruch entsteht sobald und soweit der Kunde das Entgelt für das Geschäft bezahlt hat.

5.2 Die Provision beträgt 13 % (exkl. MwSt) des vom Kunden bezahlten Betrages, falls keine davon abweichenden Konditionen zwischen Youbeee und dem Anbieter schriftlich vereinbart wurden. Für Anbieter außerhalb der Schweiz muss in der Regel keine Mehrwertsteuer verrechnet werden.

5.3 Basis für die Berechnung der Provision ist der vom Kunden bezahlte Betrag, unabhängig davon ob es sich dabei um weiterverrechnete Angebote Dritter, Spesen oder Gebühren handelt.

5.4 Youbeee überweist das vom Kunden bezahlte Entgelt abzüglich Provision jeweils einmal monatlich für alle im Verlauf eines Monats abgeschlossenen Geschäfte an den Anbieter.

5.5 
Kein Provisionsanspruch von Youbeee entsteht für nicht bezahlt erhaltene Angebote.

5.6 Entscheidet Youbeee, dem Kunden bereits bezahltes Entgelt zurückerstatten, weil der Vertrag rückabgewickelt wird infolge Widerruf des Kunden oder Annullation der Angebote durch den Kunden, entfällt auch die entsprechende Provision für Youbeee. In diesen Fällen verpflichtet sich der Anbieter zur umgehenden Rückerstattung von Entgelt des Kunden, und Youbeee verpflichtet sich zur Weiterleitung an den Kunden inklusive Provision. Noch nicht bezahlte Beträge müssen nicht bezahlt werden.

5.7 Der Provisionsanspruch entfällt aber nicht bei nachträglicher vollständiger oder teilweiser Rückerstattung von Entgelt an den Kunden infolge Beanstandungen bzw. mangelhafter Erfüllung der Angebote des Anbieters, oder infolge nachträglicher Absage der Angebote durch den Anbieter. In diesen Fällen hat der Anbieter das Entgelt je nach Regelung vollständig oder teilweise plus Provision von Youbeee an den Kunden zurückzuerstatten.

5.8 Jede Partei trägt ihre sonstigen Kosten für die Erbringung ihrer Angebote gemäß diesen AGB für Anbieter selbst (unter anderem aber nicht abschließend Zeitaufwand, Reise- und Verpflegungskosten, Kommunikationskosten, Informatikkosten, Löhne für Hilfspersonen, Versicherungskosten, Werbekosten etc.). Die auf den Provisionszahlungen erhobenen Steuern sind von Youbeee zu tragen.

5.9 Falls vereinbart wurde, dass Youbeee die Eingabe der Informationen über die zu vermittelnden Angebote für den Anbieter übernimmt, hat Youbeee ein Anrecht auf Entschädigung in folgendem Umfang:

  • 80 EUR für die Erstellung des Anbieterprofils plus das erste Angebot
  • 50 EUR für jedes weitere Angebot

5.10 Youbeee ist berechtigt, die Entschädigung jederzeit zu erhöhen. Die Preiserhöhung bedarf der Zustimmung des Anbieters. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Anbieter der Preiserhöhung nicht binnen 4 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Youbeee verpflichtet sich, den Anbieter mit der Änderungsmitteilung auf die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinzuweisen.

6 Geheimhaltungspflichten

6.1 Beide Parteien sind zur Geheimhaltung über sämtliche nicht allgemein bekannten Angelegenheiten der anderen Partei, unter anderem betreffend Technologie und Kunden, über welche sie im Rahmen der Erfüllung dieser AGB für Anbieter Kenntnis erhalten, verpflichtet. Elektronische und physische Unterlagen über Angelegenheiten der anderen Partei, deren Technologie und deren Kunden sowie die Abrechnungen für die Entschädigungen haben die Parteien sorgfältig unter Verschluss zu halten und vor dem Zugang Dritter zu schützen. Diese Geheimhaltungspflichten gelten uneingeschränkt über die Beendigung des Vertragsverhältnisses zwischen den Parteien hinaus, unabhängig vom Grund der Beendigung.

7 Eigentumsrechte und gewerbliche Schutzrechte

7.1 Von einer Partei der anderen Partei übergebene Dokumentationen, Software, Kennzeichen etc. verbleiben im Eigentum der jeweiligen Partei. Die Parteien sind berechtigt, die überlassenen Dokumentationen, Software, Kennzeichen etc. im Rahmen der Erfüllung dieser AGB für Anbieter zu verwenden. Eine darüber hinaus gehende Verwendung und eine Verwendung nach Beendigung dieser AGB für Anbieter ist nicht erlaubt.

7.2 Youbeee ist berechtigt, die Marken- und Firmenzeichen des Anbieters zu Werbezwecken für das Angebot des Anbieters, im Online-Magazin von Youbeee sowie sonst als Referenz für eigene Marketingzwecke zu verwenden.

8 Vertragsdauer

8.1 Soweit sich aus individualvertraglichen Vereinbarungen nichts anderes ergibt, wird der diesen AGB für Anbieter zugrunde liegende Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen und ist jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündbar.

8.2 
Kündigungserklärungen bedürfen der Schriftform.

8.3 Die Vertragsbeendigung hat keinen Einfluss auf den Provisionsanspruch auf bereits abgeschlossenen Verträgen über Angebote oder noch nach Vertragsbeendigung abgeschlossener Verträge über Angebote.

9 Verhältnis zwischen den Parteien und Mitwirkung Dritter

9.1 Die Parteien haben die Stellung von unabhängigen und selbständigen Vertragspartnern und qualifizieren weder als Arbeitnehmer der anderen Vertragspartei noch zusammen als einfache Gesellschaft. Als unabhängiger und selbständiger Vertragspartner ist jede Partei allein für die Bezahlung der gesetzlichen Beiträge an Sozialversicherungen, Vorsorgeeinrichtungen und Steuerbehörden für sich und ihre Hilfspersonen verantwortlich.

9.2 Jede Partei ist berechtigt, zur Leistungserbringung Dritte beizuziehen. Die beigezogenen Dritten gelten als Hilfspersonen der jeweiligen Vertragspartei, und die jeweilige Partei ist für die Erbringung der Angebote der von ihr beigezogenen Dritten voll verantwortlich, wie für ihre eigenen Handlungen oder Unterlassungen.

10 Schadloshaltung und Haftungsausschlüsse

10.1 Youbeee ist nur als Vermittler der Angebote tätig und übt keine Kontrolle über die Informationen über die Angebote und abgeschlossenen Verträge über Angebote aus. Der Anbieter verpflichtet sich, Youbeee dementsprechend vollumfänglich für alle Schäden, Kosten, Verluste, Rückforderungen und sonstigen Forderungen von Kunden oder Dritten zu entschädigen und schadlos zu halten, die ein Kunde oder ein Dritter im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss, der Schlecht- oder Nichterfüllung eines Vertrages, der Annullation von Angeboten, Änderungen und Abbrüchen von Angeboten oder gesetzlichen Vorschriften gegen Youbeee geltend macht. Der Anbieter erklärt sich damit einverstanden und verpflichtet sich, keine Einwendungen zu erheben, dass Youbeee den Anbieter im Wege einer Streitverkündung oder auf andere Weise in Verfahren miteinbezieht, die in Zusammenhang mit einem Vertrag über Angebote gegen Youbeee eingeleitet werden.

10.2 Dem Anbieter ist zum Zeitpunkt der Registrierung auf der Website nicht bekannt, dass die von ihm verwendeten und Youbeee zur Verfügung gestellten Kennzeichen Schutzrechte Dritter verletzen. Der Anbieter hält Youbeee gegenüber Ansprüchen Dritter schadlos, welche Ansprüche wegen Nutzung der Firmen- und Markenzeichen des Anbieters durch Youbeee geltend machen.

10.3 Youbeee bemüht sich, den Zugang zur Website während 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden pro Tag zur Verfügung zu stellen, haftet aber nicht für die zeitweilige Nichtverfügbarkeit, Verzögerungen bei der Übermittlung oder Fehlfunktionen. Die Website kann wegen Wartungsarbeiten, Anpassungen oder aus anderen Gründen zeitweise nicht oder nur beschränkt zur Verfügung stehen, ohne dass der Anbieter hieraus Ansprüche gegenüber Youbeee erwachsen. Ebenso wenig kann Youbeee eine Garantie für die Sicherheit von Daten vor Hacker-Angriffen, Viren, Trojanern und sonstigen Dritteinwirkungen übernehmen.

10.4 Die Haftung von Youbeee wird für Schäden, Kosten, Verluste, entgangenen Gewinn oder Folgeschäden, die dem Anbieter im Zusammenhang mit diesen AGB für Anbieter oder den von Youbeee für den Anbieter angebotenen und abgeschlossenen Angeboten entstanden sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

10.5 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten sinngemäß auch zugunsten der Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Youbeee.

11 Datenschutz

11.1 Die Parteien verpflichten sich zur Einhaltung der anwendbaren Datenschutzgesetzgebung.

11.2 Die Parteien bearbeiten die von den Kunden zur Verfügung gestellten Personendaten zur Erfüllung dieser AGB für Anbieter, zur Abwicklung des Kundenvertrages über Angebote sowie jeweils für eigene Marketingzwecke.

11.3 Die Parteien werden die Personendaten auch den zur Erfüllung ihrer Pflichten und zur Wahrnehmung ihrer Rechte gemäß diesen AGB für Anbieter und dem Kundenvertrag beigezogenen Dritten (u.a. aber nicht abschließend Hosting-Providern, IT-Dienstleister, Telekommunikations-Dienstleistern, Zahlungsabwickler, Anbieter von einzelnen Angebote, Webanalytikanbietern, AdServer-Anbietern) zugänglich machen. Diese Datenempfänger können sich teilweise in Ländern befinden, in denen eine mit der Schweiz adäquate Datenschutzgesetzgebung fehlt. Die Parteien verpflichten sich, angemessene Maßnahmen zur Vermeidung eines Datenzugriffs durch unberechtigte Dritte zu treffen.

12 Allgemeine Bestimmungen

12.1 Die Parteien verpflichten sich gegenseitig, zu kundenfreundlichen Lösungen Hand zu bieten.

12.2 Youbeee hat das Recht, allfällige Korrekturen in den vom Anbieter über sein Login eingegebenen Informationen vorzunehmen, insbesondere im Hinblick auf ein besseres Suchergebnis in Google (SEO).

12.3 Diese AGB für Anbieter und die von beiden Parteien unterzeichneten sonstigen Vertragsdokumente regeln das Vertragsverhältnis zwischen den Parteien abschließend. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

12.4 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB für Anbieter unwirksam sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Unwirksame Bestimmungen sind durch Regelungen zu ersetzen, die dem beabsichtigen wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommen.

13 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

13.1 Auf das Vertragsverhältnis zwischen den Parteien findet materielles schweizerisches Recht Anwendung, unter Ausschluss internationaler Konfliktbestimmungen.

13.2 Für Streitigkeiten sind ausschließlich die ordentlichen Gerichte in der Stadt Zürich zuständig. Youbeee ist jedoch berechtigt, Ansprüche auch vor den ordentlichen Gerichten am Wohnsitz oder Sitz des Anbieters geltend zu machen.